Der diesjährige Ausflug des Musikvereins Scheidegg führte uns ins Kloster Andechs am Ammersee.

Gestartet sind wir am Samstag Morgen um 07:00 Uhr am Musikheim. Mit zwei Bussen ging es dann Richtung Ammersee. In Inning-Stegen angekommen, hieß es Schiff Ahoi – bzw. wie der Allgäuer sagen würde „Hoi, a Schiff“. Bei einem leckeren Weißwurstfrühstück auf dem Schiff, ging es ans andere Ende des Ammersee`s nach Herrsching und von dort zu Fuß, rauf ins Kloster.

Auf besonderes Interesse unserer Ausflügler stießen natürlich die zahlreichen Brauereiprodukte der Benediktiner-Abtei, welche, oftmals mit einem deftigen Schweinshaxen oder Grillhähnchen serviert, ausgiebig getestet und verkostet wurden. Schnell wurde es sehr gesellig und das erste Lied wollte – zu den Klängen einer steirischen Hamonika, die schweißtreibend auf den Berg befördert wurde – angestimmt werden. Leider dauerte dies nur wenige Takte und uns wurde diese Art des Feiern`s untersagt, denn „Lärmen und singen“ ist im Kloster leider verboten 🙁 

Nach dem Klosteraufenthalt wurden wir von unseren beiden äußerst witzigen und charmanten Busfahrerinnen wieder abgeholt und nach Inning ins Restaurant Silberfasan gefahren. Auf dem direkt neben dem Restaurant gelegenen Fußballplatz haben sich dann einige unserer „Bockbier-gestärkten“ Musiker ein Fußball-Duell mit einheimischen Jugendlichen geliefert – Ergebnis ……. (muss aus Gründen des Vereinsfriedens an dieser Stelle verschwiegen werden 😉

Nach einem ausgiebigen Abendessen im Silberfasan ging es dann gegen 19:00 Uhr Richtung Heimat. Dort angekommen, gab es noch einen Absacker im Musikheim.

Dieses Jahr wurde der Ausflug vom Saxophonregister organisiert, denen wir herzlichst für diesen sehr gelungenen und tollen Tag in Oberbayern danken 🙂 🙂 🙂