„25 Jahre Bündnis mit Scheidegg ohne einen Riss“, so titelte die südfranzösische Zeitung Var Martin anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten in Le Beausset.

72 Jumelagefreunde, davon über 25 Musiker/innen des MVS, folgten der Einladung aus Le Beausset, zusammen mit den französischen Freunden, dieses Jubiläum vom 28.10.2017 bis 31.10.2017 in der Provence zu feiern.

Mit einer wandgroßen Banderole wurden die Gäste aus Scheidegg nach einer langen nächtlichen Busfahrt in Le Beausset begrüßt. Nach dem Mittagessen stand der Besuch einer Weinkellerei auf dem Programm. Nachmittags, vor einem großen Galaessen im Espace Azur, machten sich die Vertreter beider Gemeinden auf den steilen Weg hinauf zur Wallfahrtskirche le Beausset-Vieux, wo die Reproduktion einer dort im Juni 2006 gestohlenen Figurengruppe, die Flucht der hl. Familie nach Ägypten, wieder in die Wandnische gestellt wurde. Geschaffen hat dieses Kunstwerk der Schnitzer Ludwig Egger aus Hergensweiler und ist ein Gastgeschenk der Gemeinde Scheidegg und der Stifterfamilien Roubin und Candeau.

Am Tag nach den offiziellen Feierlichkeiten stand die Besichtigung des Marinemuseums in Toulon auf dem Programm. Ebenso eine Hafenrundfahrt vorbei an Teilen der französischen Kriegsflotte, u.a. auch dem Flugzeugträger Charles de Gaulle, den riesigen Fährschiffen nach Korsika und Sardinien und den alten Befestigungsanlagen. Beim anschließenden Spaziergang am Strand ließen es sich ein paar unentwegte Westallgäuer nicht nehmen, sich in die nicht mehr ganz so einladenden Fluten des Mediterranèe zu stürzen.

Beim Abschied versprachen die Gastgeber, bald zum Gegenbesuch zu kommen. Mit vielen schönen Eindrücken und neu geschlossenen oder vertieften Freundschaften machten sich die Scheidegger schließlich auf die Heimreise

(Text auszugsweise aus dem Bericht der Westallgäuer Zeitung vom 07.11.2017 entnommen)